Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. Oktober 2021 1 11 /10 /Oktober /2021 15:13

Sie lassen ihre Ex- Mitgliedschaften nicht so einfach los: selbst nachdem alle Beiträge bezahlt wurden, kommen noch Briefe mit Geldforderungen, und es wird wird gleich dazu mit der Übergabe an eine Anwaltskanzlei gedroht. Eine Kontonummer, wohin die Geldforderung überwiesen werden soll, fehlt. Dafür ist die Terminierung extrem kurz, in knapp einer Woche, sonst...
Alle Rückrufe landen auf toten oder automatischen Leitungen. Ist dann doch mal jemand in der Leitung, wird eine Telefonnummer genannt, die bei Anruf keinen Anschluss hat. VERDI halt. Wir kümmern uns. Es ist der Stil dieser Anschreiben, was bekümmert. Einfach kümmerlich, stillos. Muss das so sein, verdididi?
©W.O.T.

Diesen Post teilen
Repost0
11. Oktober 2021 1 11 /10 /Oktober /2021 09:45

we have so many prolific artists this time, and what do I hear from galleries? "our storage is
crowded, we can’t take more."
What do I hear from radio? "your work is excellent, but our program is
full, and there is no format for you.."
What does print media respond? "don’t give up. Good luck
next time."
What do I see from culture office? "200.000,- and more for summer of culture, 10.000,-
for so called free actions, but now we not able to respond. We can send you a link ... "
What do I
get from property house owners? "Nice you always pay your rent correctly, but do you have to be an
artist? Why you produce so many drawings on paper, paint so many canvas and build so many 3-D
Objects? You don’t live like all the other penants."
"That is completly true. Compare to you, art
itself means nothing to you. If it has use to make you feel rich, you still want it free. You
determined in things in your way. Do not bother me, as I do not bother you. I will not steal your
time, so please steal not mine. Let me do my things, because I know I am right."
(inclusive my word game: the tenant is the penant for speculating owners)
Label 1 cut inverse, Canvas.©W.O.T. Art Story from Zippo Zetterlink.

Diesen Post teilen
Repost0
24. September 2021 5 24 /09 /September /2021 18:32


Ein sehr verworrener Text, dessen Autorschaft nicht so leicht festzustellen ist. Ähnelt den Drohungen aus der GEZ Landschaft. Jemand mischt sich als Medienhoheit von Deutschland aus in die YouTuber Meinungsbildung ein und meint, Hinweise austeilen zu wollen. Bei FB war da auch schon der vigilare surveillance-  Maulwurf, als sich dem Hitl.. anbiedernden Aufstreben, nach "oben" buckelnd, nach unten tretend. Schmiss FB Freunde in Deutschland raus, als deutscher FB Operator.

Siehste, wieder keine Verschwörung, nur Dummheit und Eigeninteresse. Diese Subalternen = dd, dummdeutsch. Gefährlich und sehr lokal, wie die Nazikneipe in Schweinewalde.
Sieh mal an, was so eine Person hier ausbrütet und noch verteilt, ganz im WIR- Stil, das entgeht persönlicher. Verantwortung:
Posteingang, 24.09.2021, Betr.: Hinweise zur YouTube-Richtlinie zu Fehlinformationen über die Bundestagswahl von: YouTube Creators <no-reply@youtube.com>
18:43 (vor 0 Minuten) an mich
Hallo, 
Zur Richtlinie von YouTube, die sich mit Fehlinformationen über Wahlen befasst, geben wir dir ergänzend einige aktuelle Hinweise. Wir werden unsere Richtlinie zur Rechtmäßigkeit von Wahlen und Wahlergebnissen auf Fehlinformationen zum Ausgang der Bundestagswahl anwenden, sobald die endgültigen Ergebnisse vom Bundeswahlleiter bestätigt wurden.
Wichtige Hinweise im Zusammenhang mit der Richtlinie zur Rechtmäßigkeit von Wahlen und Wahlergebnissen:
    Inhalte, in denen fälschlich behauptet wird, dass der Ausgang der Bundestagswahl in Deutschland durch weit verbreitete Betrugsfälle, Fehler oder Pannen beeinflusst worden sei, werden von YouTube entfernt. Dies gilt für Fehlinformationen zum Ausgang der Bundestagswahl, zur Bildung der neuen Regierung oder zur Wahl und Ernennung des nächsten Bundeskanzlers.
    YouTube-Videos, die auf Inhalte mit Fehlinformationen zum Wahlausgang außerhalb von YouTube verweisen (z. B. auf einer externen Videoplattform), werden ebenfalls entfernt.
    Diese Richtlinie gilt nur für Videos, die am oder nach dem Tag, an dem der Bundeswahlleiter das endgültige Ergebnis bestätigt hat, auf YouTube hochgeladen werden.
    Damit Creator sich auf die Änderung vorbereiten können, werden Videos, die gegen diese Richtlinie verstoßen, im Zeitraum von 30 Tagen nach dem Tag, an dem die Ergebnisse bestätigt werden, zwar entfernt, aber der dazugehörige Kanal erhält hierfür keine Verwarnung.
Weitere Hinweise, die die Richtlinie zu Fehlinformationen über Wahlen betreffen, findest du zusammengefasst in diesem Artikel in der YouTube-Hilfe.
Auch wir machen manchmal Fehler. Wenn du glaubst, dass deine Inhalte nicht gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen und somit fälschlich entfernt wurden oder du irrtümlicherweise eine Verwarnung erhalten hast, kannst du Beschwerde einlegen. Die Anleitung dazu findest du hier.
Viele Grüße Das YouTube-Team.
Mit dieser Servicemitteilung informieren wir dich über wichtige Änderungen im Zusammenhang mit deinem YouTube-Kanal oder -Konto.
War diese E-Mail hilfreich?  Ja    |   Nein  
© 2021 Google Ireland Ltd, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland
Dieser leutselig dutzende Wisch kam gerade über Irland rein und gibt sich als YouTube team aus, aber gerade das sieht mir ganz nach Fälschung und Netzmanipulation aus. Nicht zuletzt im Stil der GEZ. Ihr wisst, was aus solchen Rundschreiben wie diese "Servicemitteilung" entstehen kann. Eine dort klugscheissende Person profiliert sich mit der Selektion, der Auswahl von Beiträgen. Eine zensierende Redaktion mischt sich ein, als Reaktion.
©W.O.T. im Sinne der Presse- (un)Freiheit.

Foto: Titel ist "auch ohne persönliche Verantwortung gültig" ©W.O.T.

Diesen Post teilen
Repost0
5. Juli 2021 1 05 /07 /Juli /2021 19:51

Foto: ©W.O.T. 2021

Speerträger verschwunden...Kunst kann nicht mit geschlossenen Sinnen durch die Welt wandern. Wolfgang Orschakowski -T., der sich einer medialen Extremkunst verschrieben hat und diese in einer Studie über verschwundene und zerstörte Kunstwerke veröffentlicht, ist kein Künstler, der gerade nach solchen Dingen sucht. Ihm wäre es lieber, dass Werken eine Beständigkeit innewohnt, die nicht nur der Betrachtung den Anreiz gibt, nun mehr über die Welt zu wissen, sondern auch in die Zukunft wirken mag.
Ist nun Fritz Fleer’s Speerträger verschwunden, oder gibt es dafür eine andere Erklärung? Da macht Künstler Wolf g.u.i.t.a.r. gang Orschakowski - Tschaikowsky einen Sonntagsnachmittags Spaziergang und sinnt darüber nach, wie Kunstwerke so einfach verschwinden können, und bleibt entsetzt vor dem Sockel einer Statue stehen, wo er sich kürzlich mit dem Großen Speerträger von Fritz Fleer ablichten ließ. Auf dem Sockel geschmolzene Bronze und als infame Frechheit eine Kleiderbürste. In den folgenden Stunden eine Ahnung, ob seiner Arbeit zu verschwundenen Kunstwerken wieder eine Untat hinzugefügt werden muss. Am nächsten Tag eine erste Recherche. Es ist ein kleiner Skulpturenpark dort zwischen den Grindelhochhäusern angelegt worden, einige wurden vom Bezirksamt Eimsbüttel gestiftet, aber dieser Speerträger von der SAGA, die eine Vermietung der Wohnungen ringsum betreibt. Ein Anruf bei der SAGA Unternehmensleitung ergab nur, niemand wusste davon. "Schließlich hatte ich Frau Meike Lüßmann am Apparat, die auch für das Mietermagazin der SAGA schreibt und war erstaunt, auch sie wusste von nichts. Sie konnte mir berichten, dass so etwas schon mal in Harburg vorgekommen war, wo eine Statue einfach verschwand. Mein Verdacht, dass sie im Kunsthandel wieder auftauchen könnte, bedauerte sie aus ihrer eigenen Erfahrung, es gehe ‘denen’ nur um Materialwert, lächerliche Preise für Kupfer und Bronze. Das wird dann zerteilt und verkauft. Eine Kunstauktion würde Beteiligte an dem Raub entlarven." Ja, da lässt sich nicht nur hoffen, dagegen ist der grobe Unfug von Moses und Tabs, die eine Tür der S-Bahn zugemauert hatten, um Aufmerksamkeit für den Verkauf ihrer Werbegeschenke zu erregen, eine harmlose Kleinigkeit. W.O.T.: "Verschwundene Skulpturen machen nur einen kleinen Teil meiner Forschungsarbeit aus. Es geht mir um das Gesamtverständnis Werken gegenüber, was ich weder im Journalismus, noch in der Kunstgeschichte und schon gar nicht im Kunstunterricht an Schulen fand. Die Mehrheit der Menschen werden nur bildungsmäßig dressiert, so dass mit den Menschen eine einfache Bearbeitung ermöglicht ist, und ihnen gesagt werden kann, was sie zu tun und zu lassen haben. Die Menschen sollen empfangen, wie im Sender- Empfänger Prinzip. Der Öffentliche Rundfunk macht dies zur Zeit noch vor, will "versorgen", und das Bewusstsein Versorgter wird auf dem Niveau ungezogener Kinder gehalten: Ihnen wird gedroht, sie
bekommen leichte Unterhaltung. Selbst für Intellektuelle und alle politischen Schattierungen ist viel Platz, für alle ist genug Senf da. Ihnen wird das Gefühl gegeben, persönlich im Mittelpunkt zu stehen. Abweichende Meinungen sind als Schwänzer und Muffel diffamiert. Das ist der Ausgangspunkt meiner Forschungen. So ist ist meine Arbeit zu verlorenen Kunstwerken ein Teilaspekt, wenn Sie mich bitte richtig verstehen. Bei diesem Speerträger gibt es bisher nur zwei Anhaltspunkte: das Verschwinden sei einem Aspekt des Vandalismus zuzurechnen, dem Kunst im öffentlichen Raum häufig zum Opfer falle. Anders als bei der Skulptur von Ursula Querner im Harburg, die verschwand und nicht wieder gefunden wurde, soll bei dem Speerträger nach dem Vorfall des Vandalismus diese Skulptur "von der Stadt" entfernt worden sein, aber noch gibt es keinen Hinweis, was "die Stadt" unter Vandalismus versteht und auch keinen Hinweis auf Verantwortlichkeit und den Verbleib. In diesem Fall scheint es sich um eine städtische Einrichtung zu handeln, es könnte die Müllabfuhr sein oder eine Abteilung für  Gartenbau. Das erklärt wenig, und ich werde auch hier dem Verbleib nachforschen."
©W.O.T. zipOz 2021

 

Diesen Post teilen
Repost0
5. Juli 2021 1 05 /07 /Juli /2021 19:22

Foto: ©W.O.T. 2021

Kunst kann nicht mit geschlossenen Sinnen durch die Welt wandern. Wolfgang Orschakowski -T., der sich einer medialen Extremkunst verschrieben hat und diese in einer Studie über verschwundene und zerstörte Kunstwerke veröffentlicht, ist kein Künstler, der gerade nach solchen Dingen sucht. Ihm wäre es lieber, dass Werken eine Beständigkeit innewohnt, die nicht nur der Betrachtung den Anreiz gibt, nun mehr über die Welt zu wissen, sondern auch in die Zukunft wirken mag.
Ist nun Fritz Fleers Speerträger verschwunden, oder gibt es dafür eine andere Erklärung? Da macht Künstler Wolf g.u.i.t.a.r. gang Orschakowski - Tschaikowsky einen Sonntagsnachmittags Spaziergang und sinnt darüber nach, wie Kunstwerke so einfach verschwinden können, und bleibt entsetzt vor dem Sockel einer Statue stehen, wo er sich kürzlich mit dem Grossen Speerträger von Fritz Fleer ablichten liess. Auf dem Sockel geschmolzene Bronze und als infame Frechheit eine Kleiderbürste. In den folgenden Stunden eine Ahnung, ob seiner Arbeit zu verschwundenen Kunstwerken wieder eine Untat hinzugefügt werden muss. Am nächsten Tag eine erste Recherche. Es ist ein kleiner Skulpturenpark dort zwischen den Grindelhochhäusern angelegt worden, einige wurden vom Bezirksamt Eimsbüttel gestiftet, aber dieser Speerträger von der SAGA, die eine Vermietung der Wohnungen ringsum betreibt. Ein Anruf bei der SAGA Unternehmensleitung ergab nur, niemand wusste davon. "Schließlich hatte ich Frau Meike Lüßmann am Apparat, die auch für das Mietermagazin der SAGA schreibt und war erstaunt, auch sie wusste von nichts. Sie konnte mir berichten, dass so etwas schon mal in Harburg vorgekommen war, wo eine Statue einfach verschwand. Mein Verdacht, dass sie im Kunsthandel wieder auftauchen könnte, bedauerte sie aus ihrer eigenen Erfahrung, es gehe ‘denen’ nur um Materialwert, lächerliche Preise für Kupfer und Bronze. Das wird dann zerteilt und verkauft. Eine Kunstauktion würde Beteiligte an dem Raub entlarven." Ja, da lässt sich nicht nur hoffen, dagegen ist der grobe Unfug von Moses und Tabs, die eine Tür der S-Bahn zugemauert hatten, um Aufmerksamkeit für den Verkauf ihrer Werbegeschenke zu erregen, eine harmlose Kleinigkeit. 
©W.O.T. zipOz 2021

Diesen Post teilen
Repost0
21. Mai 2021 5 21 /05 /Mai /2021 06:38

Agitation aus dem Schrank, Gängeviertel Fest ©W.O.T

Mich ängstigt, dass die aus der Fascho - Fraktion in den Medien ihren Schnabel so weit aufreißen dürfen: da gibt es politische Kanaillen, die reden von Querulanten, nennen das neudeutsch Querdenker, die sehen Bevölkerung als Meute unerzogener Banausen, welche zu alt sind um noch die Schule zu schwänzen, aber nun seien das Impfschwänzer und Beitragsschwänzer, diese politischen Kanaillen lügen Deutschland sei kein Daten- Land, dabei hat Dataport bereits das ganze Land überzogen und die Politik darin verwickelt, kontrolliert Behörden und die Polizei. Nur lässt sich diese Fraktion nicht einfach stilllegen, denn ihre Vertretungen treiben sich in diversen politischen Schattierungen herum. Damit wird das Scheitern der Humanität betrieben, und das ängstigt wache Gemüter, und die sollen gezwungen sein, das Prasseln täglicher Müll- Kippen der TV Medien zu bezahlen, ob sie das wollen oder nicht.

Diesen Post teilen
Repost0
24. April 2021 6 24 /04 /April /2021 02:08

Der Termin ließ interessierte Öffentlichkeit zwei ein halb Stunden

in der Wartezone schmoren, die Richterin Frau Dr. Greilinger-Schmid

hatte sich für den Migrations- Prozess richtig Zeit genommen, der erste

am Morgen, um 09:30, dann wahrscheinlich Hunger bekommen und

erst Mal gegessen.

Abb. aus dem Skizzenbuch des Autors ©W.O.T. „ZwangsBescheid Künstler Gedenkblatt“

Was schaukelte Frau Dr. Greilinger-Schmid denn da? Von dieser Richterin

erschien 1991 eine Abhandlung „Der Drittschutz im Abfallrecht“,

327 Seiten, und sehr wahrscheinlich promovierte sie darüber.

https://www.amazon.de/Drittschutz-im-Abfallrecht-Daniela-Greilinger-Schmid/dp/3923725345

Ein Thema, das vertieft an ihr klebt, ihre richterliche Karriere endet bis

Heute im Verwaltungsgericht. Aber warum gelangen sich ähnelnde Streitfälle

so häufig an die gleichen Entscheidungs- Personen? Seit Jahren gibt es im

Gerichtswesen so etwas wie Kompetenz- Zirkel, ob eingebildete oder verabredete

Kompetenz, bestimmte richterliche Entscheidungen werden nicht nur von den

selben Menschen, sondern in deren Zusammenarbeit mit gleichen Kräften in der

Staatsanwaltschaft, den Ermittlungskräften und beratenden Vereinen geführt – die

Selbstverständnis einer Kompetenz, vom Teamgeist beseelt, kann unter Umständen

leicht zur Korruption werden, wo finanzielle Interessen vorrangig sind.

Eine Gerichtshierarchie gestaltet sich aus Personen, die nicht kündbar sind. Sie können nur auf höhere Posten abgeschoben werden, im Zweifelsfall wird der Bonus einer Befangenheit auch sich selbst zuerkannt. Wie gehen Gerichte divergierenden Interessen aus dem Weg, über die sie zu entscheiden haben? Im Falle des NDR war es wie eine Vorgabe, das Gericht habe nur die Texte der GEZ und dem RBStV zu befolgen, jetzt als MedienStaatsVertrag publiziert – eine einseitige Begünstigung.

Natürlich beginnt hier schon die Schieflage einer Verfassung, von Grundgesetz und

Demokratie. Sehen wir uns an, was an diesem Tag auf die Richterin Frau Dr. Greilinger-Schmid

zukam, die sich die Häppchen ihrer Terminrolle als Einzelrichterin wohl in

Eigenarbeit zusammen gestellt hatte, wobei wohl keine Zeit mehr war, ihre

Hausarbeiten ordentlich machen zu können. Aber das war nicht das erste Mal.

Es scheint in ihr ein Interesse an der Migration erwacht zu sein, denn schon

2017 verwehrte sie syrischen Flüchtlingen das Asylrecht in einer Einzelentscheidung.

https://taz.de/Richter-gegen-Richter/!5450367/

Damit löste sie weitere Klagen aus. Mir reicht es schon zu erfahren, dass auf

Verweigerung der Wehrpflicht in Syrien 15 Jahre Knast stehen sollen, aber am

15. April mag Frau Dr. Greilinger-Schmid einen neuen Asyl – Antrags Prozess

gleich an die erste Stelle in ihrer Terminrolle zu setzen. Eine Stunde hat sie

dafür verplant, danach wollte sie noch zwei NDR Fälle verhandeln, für die sie

jeweils nur eine halbe Stunde verplante. Sehen wir aus diesen Prioritäten nicht

schon etwas wie Interessenlage? Nur 30 Minuten für den NDR Prozess, da soll

der Kläger nur kurz im Sinne des NDR belehrt werden, die Klage doch ganz

bescheiden endlich aufzugeben. Aber der NDR hat seine Rolle als Erziehungs- Anstalt

ausgespielt, spätestens seit dem Aufkommen des Internet, das die Grundversorgung

an Information umfangreicher und meist noch gründlicher, viel schneller als

der Öffentliche Rundfunk besorgt – das rieselt in die Anstalten des ÖR schon

langsam ein, aber dort gehampelt und ignoriert, sogar mit viel Knete und Werbern

versucht, in die Foren einzudringen, selbst eine soziale Glaubwürdigkeit zu schaffen,

deren Verlogenheit manchen Menschen spät oder gar nicht auffällt.

Um 14:00 fand also dann die erste der zwei Verhandlungen gegen den NDR statt. Auch

noch verkürzt, aus „Zeitmangel“. Hierfür war extra ein Anwalt aus Bochum angereist,

der sich intensiv mit der Materie auseinandergesetzt hatte. Vom an sich stark besetzten Justitiariat

im NDR erschien ein Praktikant, der sich bewähren sollte und dem vorsichtshalber

keine Entscheidungskompetenzen mitgegeben wurden. Aufgrund der Verspätung fand der

dritte NDR Prozess dann auch nicht statt, viele, die den Prozess beobachten

wollten, mochten keine zweieinhalb Stunden ausharren.

So wird Frau Dr. Greilinger-Schmid bis auf Weiteres dem Beschluss treu

bleiben, dass „die Sache besondere Schwierigkeiten tatsächlicher oder

rechtlicher Art nicht aufweist und keine grundsätzliche Bedeutung hat,

§ 6 Abs. 1 VwGO.“ Das Justitiariat des NDR ist ganz ihrer Meinung,

nehme ich an, hahaha! Wenn da nicht schon mit dem Abfallrecht auch der MedienStaatsVertrag in die Tonne getreten wird.

©W.O.T.

Note: I have no influence on ads, and I get no money for ads or my writing. But therefore my blog is free. Sometimes, where I placed my title photo, even there big advertising appears. Fully packed frames around my texts are not enough? Can’t help, even if this is not my intention or style. Maybe these ads have been placed automatically, as results of programming, but programs I did not wrote. I am sorry, OK?

Diesen Post teilen
Repost0
30. März 2021 2 30 /03 /März /2021 06:56

GEZ Gegner: Prozess gegen den NDR am Do, 15.4.21,Saal 4.01, 10:30 Uhr! 
Verwaltungsgericht (VG), Lübeckertordamm 4, Aktenzeichen 19 V 3061/20 
VG K19. Prozessthema: NDR Rundfunkbeitrag.

Der NDR versucht, mittels erpresserischer Tricks und Umgehung eines vorherig abgeschlossenen "Vergleichs" vor dem VG trickreich monatliche Beitragszahlungen zu ergaunern/ erpressen. Die Haltung des NDR ist arrogant und entwürdigend: der NDR "informiert" das Finanzamt, es müsse pfänden, der NDR "informiert" das VG, es habe gefälligst zu parieren. Die Argumente der Gegenseite sind sehr treffend und logisch, dem vom NDR angemahnten "Rundfunkbeitrag" steht ein Debakel bevor. 
Deutschlands Medienpolitik ist extrem rückständig.
In Liechtenstein wurde die Rundfunkgebühr 1999 abgeschafft, in 
Dänemark kündigte die Regierung Rasmussen im März 2018 die Abschaffung der Rundfunk- Gebühr an. In Estland gibt es keine staatliche 
Rundfunkabgabe. Ebenso wird keine Werbung gesendet. In Rumänien wurde die Rundfunkgebühr zum 1. Januar 2017 abgeschafft. In Spanien gibt es keine staatliche Rundfunkabgabe. Israel hatte im Jahr 2015 den 
Rundfunkbeitrag abgeschafft.
Deutschland dagegen ist extrem rückständig. Finanzbehörden werden von 
den Rundfunkanstalten zum Einzug der Zwangsgebühr heran gezogen, aber 
wenn Banken den Stempel der Finanzbehörden sehen, können sie nicht 
erkennen, ob eine Steuerschuld vorliegt oder eine Firma sich 
erdreistet, ohne Gerichtsbeschluss die Kundenkonten abzuräumen.
Im Jahr 2014 wurde auch ein Gutachten des wissenschaftlichen
Beirates beim Bundesministerium der Finanzen veröffentlicht, das im
Ergebnis eine Reform des Rundfunksystems fordert. Die technischen
Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen
Rundfunks gerechtfertigt wurde, seien in der heutigen Zeit
„weitgehend verblasst“ und gebe es „angesichts der technischen
Entwicklung […] kaum noch Gründe, warum der Rundfunkmarkt
wesentlich anders organisiert sein sollte als der Zeitungsmarkt“.
Auch das wird in diesem Prozess am Do, 15.4.21 in Hamburg zur Sprache 
kommen.
https://www.academia.edu/39752452/Katalog_Total_exhibition_by_W_O_T_cu
rator_I_H_and_W_L

https://docplayer.org/76024803-Die-endardete-radioausstellung-
exponaten-katalog-wolfgang-orschakowski-t-seite-1-von-22.html

Abb.003, Beugehaft gegen Rundfunk- Einstrahlung, Ausstellungs- Objekt, 50x50, Katalog "entARDete Radios" ©W.O.T.

 

Diesen Post teilen
Repost0
24. Februar 2021 3 24 /02 /Februar /2021 18:06

Ein Farbtest. Die Qiagen Aktie rutschte am 09.10.2019 ins Bodenlose
ab bis 25,00, und war seit 2020 ständig am klettern, nun auf 45,00 ...
das Biotechunternehmen verkauft Covid Tests. Der neue Corona
Schnelltest vom 24.09.2020 bringt ein neues Aktien Hoch. Auch
Biotech - Perle genannt.


Die Werbung suggeriert eine Lösung durch Impfung, angeblich wollen
Menschen das so, aber sie wollen einfach nur leben wie bisher.
Langjährige Tests kann es nicht geben, es muss probiert werden.
Heiminsassen sind gefügig, wenig rebellisch, freuen sich sehr, wenn
sie überleben dürfen. Hier setzt die Nadel zuerst an. Schulen sind
daran gewöhnt, der Erziehungsauftrag liegt nahe. Solidarität wird
zum Werkzeug. Unter diesem Motto wird der Schwangerschafts -
Farbtest mit den Q-Tipps Wattestäbchen zur Biotech - Perle.
Für die Qiagen Aktie gibt es nun keine Rendite, der Wachtumsindex
ist etwas gebremst. Dafür werden Impfstoffe schneller zugelassen.
Andere Bio - Tech Perlen schnellen hoch.
©W.O.T., Mindmap "Solidarität kontra bisheriger Auffassung" vs. Hierarchiedenken.

Diesen Post teilen
Repost0
24. Februar 2021 3 24 /02 /Februar /2021 10:41

In Liechtenstein wurde die Rundfunkgebühr 1999 abgeschafft.


Dänemark 
Im März 2018 kündigte die Regierung Rasmussen III, eine
Koalitionsregierung aus drei Parteien, die Abschaffung der Gebühr
an. 
Estland
Es gibt keine staatliche Rundfunkabgabe. Ebenso wird keine Werbung
gesendet.
Rumänien
Die zuletzt 17 Euro im Jahr betragende Rundfunkgebühr wurde zum 1.
Januar 2017 abgeschafft.
Spanien
Es gibt keine staatliche Rundfunkabgabe.
Israel
Im Jahr 2015 wurde die Abschaffung des Rundfunkbeitrags rückwirkend
zum Jahresbeginn bekanntgegeben.
Finanzbehörden werden von den Rundfunkanstalten zum Einzug der
Zwangsgebühr heran gezogen, wenn Banken den Stempel der
Finanzbehörden sehen, können sie nicht erkennen, ob eine
Steuerschuld vorliegt und müssen Kundenkonten abräumen oder
sperren.
Im Jahr 2014 wurde auch ein Gutachten des wissenschaftlichen
Beirates beim Bundesministerium der Finanzen veröffentlicht, das im
Ergebnis eine Reform des Rundfunksystems fordert. Die technischen
Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen
Rundfunks gerechtfertigt wurde, seien in der heutigen Zeit
„weitgehend verblasst“ und gebe es „angesichts der technischen
Entwicklung […] kaum noch Gründe, warum der Rundfunkmarkt
wesentlich anders organisiert sein sollte als der Zeitungsmarkt“.
Rundfunkgebühr dürfe rechtens nur noch erhoben werden, "wenn
öffentlich-rechtliche Sender auch tatsächlich genutzt würden."
Im Jahr 2015 erstellte das Institute for Competition Economics der
Universität Düsseldorf ein Gutachten, das zu dem Ergebnis kam,
"dass der Rundfunkbeitrag abgeschafft und die öffentlich-
rechtlichen Sender weitgehend privatisiert werden sollten." (So
wurde laut Gutachten die Notwendigkeit des öffentlich-rechtlichen
Rundfunks mit verschiedenen Marktversagenstheorien begründet, die
heute nicht mehr anwendbar seien. Es gebe mittlerweile „ein äußerst
umfangreiches Programmangebot mit etwa 400 Fernsehsendern in
Deutschland, zahlreichen Video-on-Demand-Angeboten und neuen
Kommunikationskanälen“.)  Die Meinungsvielfalt habe „insbesondere
durch das Internet ein zuvor nicht dagewesenes Ausmaß erreicht“.
Das betrifft noch nicht einmal die Art der eigentlichen
Programmgestaltung, mit Krimis, Unterhaltung und den Bestrebungen,
Menschen zu konditionieren, sie aus einer Anstalt heraus im Sinne
einer Anstalt zu erziehen.

Jagdscheine für Lauschangriffe gibt es seit der Weimarer Republik,
vielleicht hält sich deshalb die Meinung so hartnäckig, der
Öffentlich Rechtliche Rundfunk sorge sich um den Erhalt der
Demokratie. Ein Lauschbube, der nicht angemeldete Geräte ausfindig
machte, nannte sich Ermittler.
Der Ermittler erhielt für seine Tätigkeit Ende der 1950er Jahre
eine Provision von 4 Deutsche Mark (DM) für jeden Antrag auf
Erteilung einer Rundfunkgenehmigung und 20 Prozent des Betrages,
der sich aus einer Gebührennachzahlung des neu zugeführten Hörers
ergab.

Das von der Reichs-Rundfunk-Gesellschaft (RRG) herausgegebene
Rundfunk Jahrbuch 1933 vergleicht die Gebühr von damals 2
Reichsmark monatlich mit dem Waffen- oder Jagdschein, bei dem man
das Recht erwirbt, etwas tun zu dürfen, keinesfalls aber ein
Vertragsverhältnis über ein zu lieferndes Produkt eingeht. 
Das wirst du nun in meinem kommenden blog lesen können.
Mein beigefügtes Gedicht kann gerne diverse Vertonungen erfahren, 
ich habe versucht, kurz und präzise zu formulieren.
Als Urheber möchte ich geradezu darum bitten, dass auch du eine
Vertonung versuchst, bin gespannt.

©W.O.T.

 

Diesen Post teilen
Repost0