Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. Oktober 2021 1 11 /10 /Oktober /2021 09:45

we have so many prolific artists this time, and what do I hear from galleries? "our storage is
crowded, we can’t take more."
What do I hear from radio? "your work is excellent, but our program is
full, and there is no format for you.."
What does print media respond? "don’t give up. Good luck
next time."
What do I see from culture office? "200.000,- and more for summer of culture, 10.000,-
for so called free actions, but now we not able to respond. We can send you a link ... "
What do I
get from property house owners? "Nice you always pay your rent correctly, but do you have to be an
artist? Why you produce so many drawings on paper, paint so many canvas and build so many 3-D
Objects? You don’t live like all the other penants."
"That is completly true. Compare to you, art
itself means nothing to you. If it has use to make you feel rich, you still want it free. You
determined in things in your way. Do not bother me, as I do not bother you. I will not steal your
time, so please steal not mine. Let me do my things, because I know I am right."
(inclusive my word game: the tenant is the penant for speculating owners)
Label 1 cut inverse, Canvas.©W.O.T. Art Story from Zippo Zetterlink.

Diesen Post teilen
Repost0
14. Dezember 2015 1 14 /12 /Dezember /2015 12:42

Thema: Reparatur und Service.

falsches Batteriefach und falsche Schraube nach einer Reparatur.

können wir da mal gucken?

Als freundlicher Kunde bei Thomas Weilbier, Barner Str.42 in 22765 Hamburg:

Nr.1 und der Dr.NO - Service in No.1 Guitar Village.

Eigentlich gefiel mir die Gitarre, die ich gekauft

hatte. Aber nach ein paar Wochen verstimmte sie

sich dauernd, bis ich den Grund fand: Die Brücke

löste sich von der Resonanzdecke. Nach einer

Reparaturzeit von 2-3 Monaten - ich bin ja sehr

geduldig und forderte auch keine Ersatzgitarre -

außerdem erkrankte der Mensch, der sie reparierte

zwischendurch noch, was die Reparaturzeit

verlängerte, hatte ich die Gitarre zurück und war

sehr zufrieden, nun klang sie endlich nach Gitarre

und war zu stimmen.

Ich schätzte den Laden Nr.1 daher sehr hoch ein,

damit beginnt meine kuriose Geschichte.

Die so schön reparierte Gitarre hat einen

eingebauten Tonabnehmer, verstärkt durch den

Vorverstärker, dieser braucht eine 9 Volt

Batterie. Sie hält relativ gut, deshalb bekam ich

den neuen Fehler erst mit, als ich diese Batterie

austauschen musste. Ich bemerkte, dass das

Batteriefach wackelt. Als ich die Batterie heraus

nehmen wollte, klemmte es fest. Es erforderte

schon genaue Beobachtung, und vor der Reparatur

der Brücke war das Batteriefach noch in Ordnung.

Irgendwas war da nun vertauscht, aber was?

Der Batteriehalter war nicht mehr der

ursprüngliche, passte nicht in das Fach. OK,

deshalb klemmte das. Warum wackelte das ganze

Fach? Ein Vergleich der Schrauben, die das

Batteriefach halten sollen, ergab, dass eine

Schraube schlicht falsch war, mit dünnerem

Gewinde, das kann ja nicht halten, sieht aber von

außen absolut gleich aus.

Jetzt wird es wirklich komisch: Mein Anruf bei

Nr.1, ein freundlicher Lasse am Telefon, "klar,

kein Problem, wir haben auch Schräubchen, da wird

schon die richtige dabei sein."

DIE HOFFNUNG DIE NOCH JEDEN TROG. (Zitat

Tourandot*, 2. Rätsel. Auf Tour, sonst einfach Turandot.)

Der Weg nach Altona zum Phönix Center ist nicht

gerade dicht bei, aber vielleicht kaufe ich noch

Mal dort ein paar Musiksachen, also Gitarre

eingepackt und los.

Da muss ich wohl zur unrechten Zeit eingetroffen

sein, Lasse war nicht da, den Chef habe ich wohl

in seiner Meditation gestört, denn noch bevor ich

meine Gitarre mit dem Batteriefach - Fehler

auspacken konnte, hatte der Chef nicht besseres zu

tun, als seinen Computer zu durchsuchen, nach der

Information, wann ich wohl dort das letzte Mal

gekauft hatte und was und das. Immer noch schräg

aufgelegt, knallte er mit Wucht die falsche

Batteriehalterung in den Schacht für den

Vorverstärker und wollte damit sagen: 'Was willst

du hier? Geht doch.' (ich hatte die Batteriehalterung mit,

aber als ich merkte, diese Halterung passt absolut nicht,

ließ ich sie draußen und spielte die folgenden Monate ohne Elektronik)

Ich antwortet also etwas Kleinlaut: 'Das kam

mit einer falschen Schraube zurück, es wackelt' Da

droht der Chef: 'Das sehe ich doch, die Schrauben

sind gleich, jetzt wetten wir.' Wetten liegt mir

nicht, aber ich würde seine Wette gewinnen, und er

kommt auch schon damit, um was er wetten will: 'Du

gibst zwei Stücken Himbeertorte aus, wenn die

Schrauben gleich sind', und statt einen Blick auf

die Schrauben zu werfen, holt er Werkzeug und

beginnt, an der richtigen Schraube zu drehen, was

natürlich nichts bringt. Dafür hat er eine (für

sich selbst) bessere Idee und begibt sich wieder

an den Computer. 'Ja, da müssen wir ein neues

Batteriefach bestellen und Einbauen.' Mein

Interesse an der Verschwendung meldet sich nun:

'Warum ein ganzes Batteriefach?? Und was wird aus

der Halterung?'

'Die wird weggeschmissen'

Das ging mir gegen den Strich, ich musste kontern:

'Lasse hat am Telefon gestern gesagt, hier gibt es

Kästchen mit kleinen Schrauben, da könnte ich mir

eine Schraube aussuchen."

T.W.: "Der ist nur Azubi, und er kann nur gesagt haben:

Wir werden das Problem lösen"

Der arme Lasse, nun wird der Chef ihm wohl

einbläuen, dass er den Kunden nur noch vage

Versprechungen machen darf, wenn er überhaupt noch

ans Telefon darf.

Eigentlich wollte ich nach dem Auswechseln des

Schräubchens ja etwas kaufen, aber wenn die nicht

mal eine Schraube übrig haben, bleibt von dem

vertanen Tag nur diese Geschichte. Was ich dem

Chef T.W. nun nicht extra vorgehalten habe: Dass

dieses Batteriefach mit der falschen Schraube bei

der Reparatur sicher nur aus Versehen getauscht

wurde, denn sonst wäre es ja Berechnung: Ha, bald

kommt der Kunde wieder, dann können wir ihm ein

Batteriefach verkaufen. Habe gehört, es soll so

etwas geben, das Reparaturen so gemacht werden,

mit der Option späterer Fehler. Lest dazu: Vance Packard, DIE GROSSE VERSCHWENDUNG.

Diesen Post teilen
Repost0